Ein/e/es Hanutik Hanna schreibt an mich: „Freude von einer neuen Bekanntschaft./Freude im Herzen.“

Ich fühle mich gerade nicht von Hanna’s eingekreist und umzingelt.
Nein, überhaupt nicht.
Selbst dem verblendeten social media-Auge fällt auf, dass sich zwei Bildchen im Anhang der elektronischen Verbraucherinformation irgendwie ähneln. Es waren/sind insgesamt drei Bewerbungsschreiben, die mich … Mister LoverLover … in der Nacht erreicht haben. Text nahezu identisch. Um den geneigten Leser nicht wie ein Qualitätsmedium zu langweilen, reduziere ich die Nachrichtenflut auf eine Veröffentlichung. Ganz drauf verzichten möchte ich nicht, des Image wegen.
Interessanterweise enthalten die Meta-Daten der professionellen Knipsbildchen den Verweis auf ein Instagram-Profil. Hach wie süß.
Was ist das nun? Identitätsklau, Fakeprofil, Frechheit oder seriöse Internetarbeit?
Soll der Mausezahn weiter an seinem Eistee-Chemie-Cocktail schlürfen und davon träumen, ausgerechnet mich besser kennenzulernen. Ich kann mich einfach nicht zwischen den drei Hanna’s entscheiden.

„Ein/e/es Hanutik Hanna schreibt an mich: „Freude von einer neuen Bekanntschaft./Freude im Herzen.““ weiterlesen

Worte rauschen in mir vorbei

Der schwanzlose Hahn ist kein Eunuch.
Das ist eine hodenlose Frechheit.
Wie riecht das Ende?
Scheinbar unscheinbar.
Ich weiss wie du schmeckst.
Herzlichen Glückwunsch! Wie herzlich ist herzlich gemeint, wenn du ansonsten mit mir schweigst?
Ich bin lieber alles für dich als irgendetwas für jemand anderen.
Rituale sind verpöhnt.
Ich atme Luft durch die Nase, tief in meine Lunge hinein.
Ein Duft hat sich verflogen und sucht noch immer das gewünschte Ziel.
Gott schuf ein gutes und ein böses Cholesterin.
In der Tram eine neue, noch verpackt FFP2-Maske in der Hand halten ist ja irgendwie auch Maske tragen.
Ich krieg Plaque in der Arterie.
Ein Rassist bin ich nicht, denn ich habe den Schlumpf immer dem Menschen gleichgestellt.
Können Fische Regenbögen sehen? Sie baden ja quasi darin.
Ein Unterschied ist, den sich jeder selbst zwischen den Dingen denkt.
Gäben sich alle Dinge, die wir benannt haben, selbst diesen Namen?
Namen sind auch nur Worte.
Gern gebe ich mir Recht.
Ich weiss wie du liebst.
Ich schaue Fernsehen ohne etwas hören zu müssen.
Meine Gedanken sind schnell flüchtig.
Sie möchte wissen, wie ich das mache. All diese Worte. So viele, so schnell: Ich brenne eine Zündschnur an und versuche sie mit allerlei Sinnlosem zu löschen.

„Worte rauschen in mir vorbei“ weiterlesen

191_2021

Kreuzimpfung

Kreuzimpfung
Nr. 4304
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Fotopapier
(c) 2021 Ronald Puhle

Modell: Lichtbildperle

Die Hummel trage ich nicht nur im Hintern in mir.