In der Ordnung des Chaos leben

Moment.
Zufall.
Ordnungslos.
Rente mit 70.
Nötigung.
Liebe in Speck.
Jedes zweite Satzzeichen ein Fragezeichen.
Woran erkenne ich das Ende?
Du willst es dreckig, nicht wahr?
Das Auge.
Biografie: Ich habe Legasthenie und Dyspraxie.
Ich reagiere mittlerweile auf vieles allergisch.
Wechselservice.
Was ist in eurer Erziehung schiefgelaufen?
Tinky winky.
Sesamöl, öffne dich.
Die Legehenne ist an ihrem Schicksal selbst Schuld.
Weicher als Jungfrauenschenkel.
Ich gebe mir einen neuen Namen.
Meine Lady.
Die schnelle Fassung.
In Deutsch Sprache.
Leuchtturm.
Die ersten hundert Jahre.
Affenpocken.
Pandemie.
Männer mit Männer.
Blutfoul.
Radikaler Portraitfotograf?
Hört, hört.
Es ist egal wie schwul du bist, da ist einer immernoch schwuler als du.
Bildungslücke.
Apotheke.
Tabletten.
Ratiopharmzwillinge.
Es ist egal wie dumm du bist, da ist einer immernoch dümmer als du.
Ein Lied.
Haben sie Flausen oder Flusen im Kopf?
Bananenhafermilch.
Perverslinge.
Tausendmal gehört ist nicht die Wahrheit.
Du musst lernen.
Einfach alles.
Bioterrorismus.
Klettschuhbrigaden.
Hellseher.
Philanthrop.
Messias.
Befreie mich von deiner Last.
Was ist eine Kreditrakete?
Nicht auffallen?
Lang genug zu wissen, nicht lang genug zu verstehen.
Wahrheit ist keine Dirne.
Planet der Affen.
Pocken.
Wetter ist möglich.
Nichtwetter unmöglich.
Unwetter?
Der Fanatiker hat immer Recht, denn alles geschieht nach dem Willen des Herren.
Jeder isst, was er ist.
Hass ist ein Gefühl. Wie Frau, Mann oder divers?
Rede mich mit Hass an.
Hass ist subjektiv und vielfältig.
Wie ich.
Handgepflegte Bioblümchen.
Handgefertigt in Portugal.

„In der Ordnung des Chaos leben“ weiterlesen

Eilmeldung: Wir müssen alle sterben. Irgendwann, aber wir müssen!

Trivialbotschaft.
Ihr werdet es nicht glauben, aber es ist so.
Unabänderlich, ihr Unverbesserlichen.
Eishöhle.
Eishölle.
Unrasierte Scham.
Trendtroll.
Sinnloses Wissen.

Ich wusste gar nicht, dass Deutschland ein Land der Bäcker, Scheißhauswärter und Ölprinzen.

Ungegendert.
Experten geprüft.
Scheinwissend Mensch ist und bleibt ein Forentrampel.
Ich weiss nichts, tue aber nicht so.
Künstlich Drama.
Fremdschämen.
Das soll Jugend sein.
Verlogen, nicht geflunkert.
Kunstschwein.
Saukunst.
Sau und Sauer.
Schwanzlos.
Silberhaarige Schlampe.
Zaubernudel.
Geh scheißen.
Das Wort hat seinen Wert verloren.
Verlogen.
Bitch fight.
Schlampen unter sich.
Viele Kühe und ein schwarzes Schaf.
Ich stehe zu mir selbst.
Rosettenschnupfen nach einer Afterverkühlung.
Anmachen.
Zitronieren.
Sex Eigelb.
Das Eigelb ist eher orange.
Eiorange.
Ich kann nur ich sein, egal wer ich bin.
Was sein können.

Die Sache ist doch die: Es hätte sein können, dass Frau echauvierte Abgeordnete wegen Corona nicht im Ausland im Urlaub gewesen war. So hat sie, dem Drama wegen, nur ein bisschen geflunkert. Das Geheule ging ja schließlich voll viral. Politiker halt.

„Eilmeldung: Wir müssen alle sterben. Irgendwann, aber wir müssen!“ weiterlesen

Elegie der vierten Welle

Latent schockbetroffen.
Dauertraurig.
Meer voller Liebe.
Da geht noch was.
Relevanzbetroffen.
Verpfuscher des Schattens.

Allein das Licht genügt nicht um Bilder zu malen. Es bedarf der Schatten, was wiederum sehr oft vergessen wird.

Gerüchte besagen.
Die Kette um deinem Hals.
Ketten.
Veränderungen.
Dinge abwählen.
Welches Falsch?
35 mm ist nicht meine Penislänge.

Was ich sehe, das in die Gymnasien strömt, es hat nichts mit Reife und geistige Elite zu tun.

„Elegie der vierten Welle“ weiterlesen

Update

Gendersprech.
Sprache ist das nicht.
Blödelbarde.
Photosensitive Epilepsie.
Fühle die Zukunft.
Sprich deutsch.
Untertitel.
Irgendwie geht es immer nur um den Untergang des Menschen.
Krankenhäuser machen mich krank.
Ich soll es wieder entschuldigen müssen.
Die gendern!
Ich habe noch nicht verstanden, wozu ich auf dieser Erde bin.
Absolute und relative Ruhe.
Ich bin was ich war.
Unentdeckt.
Impflücke.
Gebt endlich zu, dass ihr keinen blassen Schimmer habt.
Land der Täter.
Nichts zu verstehen gehört zum System.
Sei ahnungslos, Denkender.
Ich sehe das Leben.
Kultur des Schenkens.
Nehmen statt zu geben.
Rassistische Kampagne.
Wenn der Unterschied den Unterschied macht.
Cancel culture von rechts. Und links? Mitte auch?
Skandalisierung.
Krieg als Vision.
Weltmännertag? Solch Chauvischeiß gibt es noch?
Gute Laune im Advent.
Zweimal klopfen.
Wir wollten was ich will.
Quarzmaserung.

Wenn heute die Sonne nicht im Osten aufginge, euch wäre es völlig egal, denn was juckt euch die Sonne?

„Update“ weiterlesen

Achtzehn Monate

Ich.
Dann wieder ich.
Rest: Opfer.
Zur falschen Zeit am falschen Ort.
Also doch richtig?

„Horror-Crash in Lichtenberg mit zwei Toten! Chauffeur fuhr bei Rot.“
Warum fährt auch um 00:30 Uhr eine Tram durch Berlin? Die Loser, die kein eigenes Auto haben, sollen zu Hause bleiben, dort rumopfern und den armen steuerzahlenden Autofahrer nicht an seiner freien Fahrt hindern. Es war doch keiner auf der Strasse unterwegs. Außer diese verfickte Opferstraßenbahn.

Wir zahlen Höchstpreise.
Totimpfen.
Fahne im Wind.

Es wurde bisher erwartet, dass jeder alles wissen soll, sich zu informieren hat und dann selbst entscheiden muss. Mit Corona soll jetzt jeder blind den Fachleuten vertrauen, die selbst nicht wissen, weil es die Situation so bisher noch nicht gab.

Wir sind zu sehr auf Strom fixiert.
Bequem.
Schafft Smartphones ab!
Der Jugend sagen, dass sie sich irrt?
Das geht gar nicht!
Das Ereignis steht über einer Leistung.
Cringe.
Geldwäscheatelier.
Herrschaftsanspruch des Christentums.
Die eigene Nase halt.
Kimmich-Debatte.
Ich wollt, dass über alles nur geredet wird, jetzt redet.
Ins Koma gequatscht.
Mit dem Smarthomegedöns fange ich erst gar nicht an.
Gern würde ich wahre Gedanken lesen können.
Zusammenhänge.
Wissen.
Halb- bis Viertelwissen.
Fachleute.

Entweder wurde der Büchsenöffner gebaut, um alles nur keine Blechbüchsen öffnen zu können oder die sogenannten Frischetresore sind aus so dünnem Blech, dass ich sie mit einer Papierschere aufschneiden könnte.

„Achtzehn Monate“ weiterlesen