Ein Mensch, viel zuviel Mensch

Ich streiche die Mehrzahl von Mensch.
Jedes Sandkorn zählt.
Jedem sein persönlicher Mittelpunkt.
Endlos Mensch, die dich bejubeln.
Lobpreiset den Furz, selbst wenn er nicht übel riecht.
Mehr Überschwang für Nichts und noch weniger.
Mein Fokus auf mich.
Hat Mensch im Dauerlockdown verlernt sich zu benehmen?
Rüpel.
Berufsrüpel.
Muss ich die angeblichen Heilsbringer kennen?
Instagram priorisiert Benachrichtigungen für mich.
Was erlauben sich Zuckerberg?
Kann ich auch mit einer geklauten Karre Pfando vertrauen?
Ich habe keine Bett1-Matratze und ich kenne niemand, der eine Bett1-Matratze hat.
Werbung.
TV-Spot.
Spott.
Lüge.
Falsche Annahme.
Irreführend.

Ich lebe und ich bin für jeden Tag mehr dankbar. Alles andere als das Mehr ist zweitrangig. Mir fallen spontan drei Mensch ein, die nicht hätten gehen wollen. Sie mussten. Ohne Ausrede, ohne Diskussion, kompromisslos und ungegendert. Ich kann mich nicht mehr über Nebensächlichkeiten freuen. Ich freue mich über jeden neuen Tag. Mit dir.

„Ein Mensch, viel zuviel Mensch“ weiterlesen

238_2022

Kraft erschöpfend

Kraft erschöpfend
Nr. 5414
Original, Einzelstück, Fotopapier, ca. 18 x 24 cm
(c) 2022 Makkerrony

Modell Lichtbildperle
Modell ohne Namen