Immobilienbewertung trotz Corona-Krise schreibt an mich: ‚Unsere Makler beraten Sie persönlich per Telefon oder Videokonferenz‘

Wenn ich etwas in meiner Corona-Absitzen-Homeoffice-Zeit nicht gebrauchen kann, dann ist es noch eine Immobilie. Es sei denn, ich kann dieses Bauwerk zu meinen bisherigen Besitztümern dazu schlagen. Wie mein Atelier, das Flackerlight zum Beispiel. Trotz einer Distanz von 900 Metern laut Google Maps, gilt es versicherungstechnisch als meiner Kuschelhöhle im Betonpalast zugehörig. Das bedeutet: Wenn ich mich egal in welche Richtung zwischen Atelier und Luxusappartement auf dem Weg mache, dann bewege ich mich trotz Fussweg- und Strassennutzung innerhalb meiner genossenschaftlichen Eigentumswohnung. Das Atelier vermietet meine Genossenschaft an mich. Um meine geniale Spitzfindigkeit auf die Spitze zu treiben, überlege ich das Flackerlight-Atelier und das Atelier „Das sechste Zimmer“ umzubenennen. Also fünf Zimmer Kuschelhölle und ein Zimmer Atelier.

Ich glaube, der Corona-Hysteriker und notorische Bessermensch-Denunziant wird es ganz anders sehen, aber für den Fall habe ich die Variante zwei: Als alter NVA-Gedienter mit Abschlussdienstgrad Unteroffizier bin ich Frühsport gewohnt. Das sieht man mir jetzt vielleicht nicht so an, aber das hat was mit meinen schweren Knochen und den vielen Körperhaaren zu tun. Wenn ich also frühmorgendlich aus meinem Kingsize-Bett falle, muss ich dringendst Powerwalking-Laufen und lande wie zufällig immer vor dem Atelier. Ich bin verpflichtet regelmäßig nach dem Rechten und Linken zu schauen, was ich dann auch tue. Mit über 25 Quadratmeter ist das Flackerlight-Das sechste Zimmer-Atelier groß genug, dass ich hinreichend Abstand zu mir selbst halten kann. Neben der gewissenhaften Kontrolle tue ich kreative Gymnastikübungen in meinem Pummel Einhorn-Sportdress tun und begebe mich nach etwa 117 und 123 Minuten Zwischenaufenthalt wieder in Richtung Luxusappartement im elften Stock. Das müßte wasserdicht Corona ausgangsbeschränkt korrekt sein. Denke ich, wenn ich denken könnte.

Zitat Anfang
Sehr geehrter Herr Capybara,
die Immobilienpreise in Deutschland haben im zweiten Halbjahr 2019 neue Rekordwerte erreicht. Kein Wunder, dass viele Eigentümer derzeit über einen Verkauf ihrer Immobilie nachdenken. Dafür sprechen zahlreiche Gründe:
Die Nachfrage nach Immobilien ist weiterhin groß. Das wirkt sich positiv auf Verkaufspreis und -dauer aus.
In einigen Regionen stagnieren die Immobilienpreise bereits – ein mögliches Anzeichen für eine Immobilienblase.
Experten warnen vor einer baldigen Zinswende.
Finden Sie jetzt heraus, ob sich der Immobilienverkauf in Ihrer Region lohnt. Nutzen Sie dazu mit wenigen Klicks die kostenlose und unverbindliche Verkaufsanalyse von Homeday.

Jetzt Verkaufanalyse starten –>

Bei Fragen zum Inhalt, wenden Sie sich bitte an den Anbieter und nicht an die etripo UG, da diese ausschliesslich technischer Versender dieser Nachricht ist und Ihnen somit leider keine Fragen beantworten kann!
Zitat Ende

120_2020

Taten Wagen

Taten Wagen
Nr. 0998
Unikat: Lithprint auf Foma-Fotopapier, ca 13 x 13 cm
(c) 2017 Ronald Puhle

Ich kann nur Gutes erreichen, wenn ich auch Schlechtes mache.

Leni schreibt an mich: ‚Ich vermisse!!!‘

Diese Leni bringt mir die Verheißungen des himmlischen Paradieses: 13 Jungfrauen, Sex ohne Ende, leckere Burger bis zum Abwinken, den Weltfrieden sowie der Endsieg von Vernunft und Verstand über den Menschen.

Wahnsinn, was hat die Silikonmaus geschnupft.
Oder waren die Silikoneinlagen mit Koks parfümiert.

Allein die tagtägliche Presseschau vor Antritt meiner Homeoffice-Aktivitäten zeigt mir: Wenn Dummheit Schreikrämpfe hervorrufen würde, ihr seid nur noch am Brüllen. Wie im Hartz IV-TV, scripted reality. Die können auch nur eines, sich gegenseitig anschreien.

Jetzt haben die Bessermenschen die Semi-Maskenpflicht erzwungen, da kommen die nächsten Wissenschaftler auf den Plan und sagen, dass das Abtöten der Keime bei 70°C nicht so funktioniert wie gedacht. Aber, wir machen den Blödsinn weiter. Richtig so: Ich will es wild und unanständig mit einem Weibchen treiben, sie aber nicht gleichzeitig schwängern wollen. Kondom. Boah, da klafft ganz vorne ein Riesenloch drin. Nach der Logik Alltagsmaske ziehe ich mir den kaputten Gummi dennoch über den Lümmel und lege los. Ist zwar Blödsinn, aber ich habe es versucht. Oder die Diskussion um die Immunität nach einer Corona-Infektion. Erst hieß es man ist immun, dann hieß es auf einmal wieder nö! Jetzt meldet sich eine der deutschen Oberviren zu Worte und sagt: Papperlapapp, immun. Mal gucken, wie morgen der wissenschaftliche Wind steht.

Was ist eigentlich aus dem Corona-infizierten Tiger in einem amerikanischen Zoo geworden?

Zitat Anfang
Hallo. schöne Mädchen warten auf dich.
Besuchen Sie die Website.
Sexfotos, Sexchat und vieles mehr.
Hunderte von Mädchen aus der ganzen Welt.
Sie können alles finden, was Sie wollen.
Anonyme Kommunikation, Suche nach Geschlecht und Alter.
Besuchen Sie die Website.
Dutzende Mädchen sind gerade online.
auf dich wartend.

Zitat Ende

Spam mit Leni

Für das oben gezeigte Machwerk zeichnet Ronaldo Capybara nicht verantwortlich. Das Zeug wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

119_2020

Standhaft Eisern

Standhaft Eisern
Nr. 0994
Unikat: Lithprint auf Foma-Fotopapier, ca 13 x 13 cm
(c) 2017 Ronald Puhle

Die aktuellen Beschränkungen meistern wohl all die am besten, die ein bescheidenes Leben in Demut führen können.

118_2020

Empor dem Umwachsenen

Empor dem Umwachsenen
Nr. 1004
Unikat: Lithprint auf Foma-Fotopapier, ca 13 x 13 cm
(c) 2017 Ronald Puhle

Es hat gedauert zu erkennen, dass Gott ein Geist, ein häufen von Ideen, Gedanken und einer Vision der Unendlichkeit ist.