Falsche Welt

Das hier ist nicht wirklich meine Welt.
Also die eure, meine ich.

Heute Morgen tragen die Qualitätsmedien Trauer: Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Nebst seiner Tochter!
Wer ist dieser Kobe Bryant?
Ich habe wirklich keine Ahnung, wer diese angebliche Legende sein soll.
Null, nichts.

Billie Eilish staubt fünf Grammys ab!
Wer ist dieser Billie Eilish? Sorry, das soll eine Frau sein.
Keine Ahnung, wer das ist.

Prince Damien besteigt den Dschungelthron!
Wer ist das und warum ist er König oder Kaiser im Dschungel?

Vor 14 Tagen hat Instagram – wieder einmal – ein Bild von mir gesperrt. Die weiche Ware einer Maschine hat entschieden, dass das Bild gegen die Community-Richtlinien verstößt. Es geht um primäre Geschlechtsmerkmale, die Prüderie der Weltpolizisten und ihre Doppelmoral. Ganze vierzehn Tage hat die Überprüfung gedauert. Nun bin ich mit meinen knapp über 350 Verfolgern kein arbeitsscheuer Edelinfluencer. Doch es geht mir um ein Prinzip: Ein Programm entscheidet in erster Instanz, es entscheidet falsch und es bedarf zweier Wochen, bis eine Revision erfolgt. Wenn Mark Zuckerberg vierzehn Tage keine Kohle, kollabieren die Turbokapitalisten an der Börse und dieser Milchreisbubi würde auf der Wallstreet öffentlich gehängt.

Noch perverser ist tumblr. Die einst sehr offene Plattform macht nach einem Besitzerwechsel auf Moralapostel, verliert Millionen Mitglieder und begeht somit vorsätzlich einen finanzieller Suizid. Verscherbelt an Automattic, zudem WordPress.com gehört, bleibt man moralisch sattelfest. Deren Moral-Bot und vor allem die Überprüfung einer Beschwerde ist an Perversität nicht zu übertreffen: Das Urteil der zweiten Instanz erfolgt im Bruchteil einer Sekunde. Anders formuliert: Bei Instagram/Facebook könnte rein theoretisch ein Mensch sitzen und die Entscheidung über meinen Einspruch fällen. Bei tumblr ist es zweimal eine Maschine und ich als Mensch habe keine Chance von einem Menschen gehört zu werden. Das Szenario finde ich bedrohlich und in solch einer Welt möchte ich nicht leben müssen. Darüber solltet ihr schreiben und reden. Der Mensch setzt sich selber ab und konsumiert währenddessen leicht Verdauliches, vegan, nachhaltig und ganz viel Bio.

Ich warte auf den Tag, an dem eine meiner aleatorischen Arbeiten oder höchst meisterlichen Klecksereien als Pornografie gebrandmarkt wird und kein Einspruch fruchtet. Zumindest bei dem beanstandeten und mittlerweile als communitykonform erklärten Bild trägt das Modell keine Slip, was es nur gedanklich bedenklich machen könnte. Doch Bots sind frei von Intellekt und würden den Schabernack des Menschen nicht verstehen.

Entschuldigung a la instagram nach Fehlentscheidung

Eine ‚Entschuldigung‘ a la instagram nach einer Fehlentscheidung des Moralbots

tumblr – Ein Suizid

Tumblr war mal eine große Onlinegemeinschaft und ja, es gab da ziemlich offen erotische Inhalte bis hin zur harten Pornografie.

Irgendwann haben die Macher von tumblr ihr Baby an Yahoo verkauft. Damals gehörte bereits Flickr zu Yahoo. Doch Yahoo hatte stets betont, dass tumblr eigenständig bleibt. Dem war auch wirklich so. Yahoo’s Erwartungen, mit tumblr junge Leute anzusprechen, hat sich nicht erfüllt. Stattdessen ging es mit dem Suchmaschinen-Pionier weiter bergab und tumblr ging an Verizon (Oath).

Nachdem Apple den Moralapostel gegeben hat und die tumblr-App aus dem AppStore verschwand, griff der Neueigner durch:
Seit dem 17. Dezember 2018 werden ‚Erwachseneninhalte‘ gefiltert und nur noch der Hochlader kann den Schund und Schmutz sehen. Das ist so sinnreich wie ein Instagram-Konto privat zu führen. Also absolut dämlich eben.

So hat die Maßnahme tumblr auch etwa ein Drittel der Nutzer gekostet und dennoch gibt es immer noch genug Inhalte zu sehen, die nicht für Kinderaugen geeignet sind. Des Weiteren blendet Oath beim ersten Besuch eines tumblr-Blogs eine sperrige Hinweistafel zum Datenschutz etc. ein. All diese Symptome lassen mich medizinischen Laien mit eigner Meinung zum Schluß kommen:

tumblr begeht Selbsttötung!

Der Beweis: Heute wurde eine Arbeit von mir, es ist wohl eher eine Skizze, vom tumblr-Moralapostel zum gefährlichen Erwachseneninhalt erklärt! Ich war zutiefst erschüttert, mich ausgerechnet mit diesem Werk gegen das moralisch wertvolle Verbot von Erwachseneninhalten gestellt zu haben. Vielleicht ist es so etwas wie eine Prophylaxe gegen Pädophilie, zu der sich weniger sattelfeste Mitmenschen angestiftet gefühlt fühlen können.

Ich kann diese harte Maschinenentscheidung überprüfen lassen! Die Gerechtigkeit im Sinne der hohen Kunst könnte siegen. Doch jetzt beginnt der Betrug am Nutzer:

Kaum habe ich auf den entsprechenden Revisionsbutton geklickt, saust auch schon die unumstößliche Entscheidung des obersten tumblr-Moralrichters in mein Postfach. Zwischen Klick und Urteil liegen Sekündchen! Und ich habe Glück: Der Chefhenker sieht keinen Erwachseneninhalt und entsperrt die Skizze. Nunmehr kann sie öffentlich begutachtet werden, wenn sich überhaupt noch jemand ins tumblr-Universum verirrt. In einem anderen Fall hatte ich weniger Glück. Selbst in einem meiner unscharfen Tagträume erkannte der Chefankläger auch in der Berufung die zügellose Unzucht und sperrte den Inhalt endgültig. Die Ami’s spinnen!

Warnung!
Ich zeige jetzt das moralisch sehr schwierige Dokument. Wer sich noch nicht über seine sexuelle Belastbarkeit im Bild und Klaren ist und glaubt, der Klapperstorch bringt die kleinen Kinder oder Frau wird vom Küssen schwanger, der schau bitte unbedingt nicht weg. Lernt dazu, wie Maschinen schon heute Entscheidungen für großartige Nutzererfahrung treffen und freut euch auf die tolle großartige Zukunft, in der ein Homo digitalis nichts mehr zu melden hat:

Erwachseneninhalt nach tumblrs Meinung

Tumblr’s ‚Update on Russian-linked activity on Tumblr‘

Lieber Marvin,
Im Rahmen unserer Verpflichtung zur Transparenz möchten wir, dass Sie wissen, dass wir 84 Konten gefunden und beendet haben, die mit der Internet Research Agency oder IRA (einer der russischen Regierung eng verbundenen Gruppe) verbunden sind und sich als Mitglieder der Tumblr-Community ausgeben.
Die IRA betreibt weltweit elektronische Desinformations- und Propagandakampagnen mit gefälschten Social Media Accounts. Als wir diese Konten aufgedeckt haben, haben wir die Strafverfolgungsbehörden benachrichtigt, die Konten gekündigt und ihre ursprünglichen Stellen gelöscht.
Während wir ihre Aktivitäten auf Tumblr untersuchten, entdeckten wir, dass du entweder einem dieser Accounts gefolgt warst, die mit dem IRA verbunden waren oder einen ihrer Posts mochten:

carnsncreal früher bekannt als: feelmydragonballs
ehrlich youngpersona
postingwhileblack früher bekannt als: Ghettablasta,
Heygeraldmartinjohanssen,
Honestinjun,
nativewolveshere

Sie sind nicht in Schwierigkeiten und müssen nichts unternehmen, wenn Sie nicht wollen. Wir haben die Accounts gelöscht, aber entschieden, keine Reblog-Ketten mehr zu hinterlassen, damit Sie Ihren eigenen Tumblr kurieren können, um Ihre eigenen persönlichen Ansichten und Perspektiven widerzuspiegeln.
Demokratie erfordert Transparenz und eine informierte Wählerschaft und wir nehmen unsere Offenlegungspflicht sehr ernst. Wir werden in Zukunft aggressiv nach Desinformationskampagnen Ausschau halten, geeignete Maßnahmen ergreifen und sicherstellen, dass Sie darüber Bescheid wissen.
– Tumblr

Wenn ich das richtig verstehe, bin ich russischen Wahlkampf-Trollen gefolgt, habe ihren geposteten Inhalt gemocht und/oder hatte eine sexuelle Beziehung zu ihnen unterhalten. OK, Letztgenanntes ist eine eher sarkastische Anspielung auf das sexuelle Gebahren US-amerikanischer Präsidenten. Früher, wo es noch Könige und Kaiser gab, da hatten sie das Recht zu poppen, was nicht bei drei auf dem Baum war.

Spaß beiseite!

„Tumblr’s ‚Update on Russian-linked activity on Tumblr‘“ weiterlesen

angeschrammt’s Feedback

Guten Morgen! Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie wenig Aufmerksamkeit Du hier* bekommst, während der größte Mist abgefeiert und breitgetreten wird. Na ja, so sind wir Herdentiere, klammern uns ans scheinbar Bewährte und ich will mich da nicht ganz ausschließen. Aber daran arbeiten. Auch fürs Scheitern mein Lob! Gruß, angeschrammt

Danke! Darauf kann ich nur erwidern:

Kunst, für die Masse gemacht, nennt man Kitsch. Davon gibt es wahrlich mehr als genug, weshalb meine Kunst im geschmacksneutralen Einheitsbrei ‚Kitsch‘ nur untergehen kann.

* Feedback auf der Lichtbildprophet Tumblr-Basis