Deutsche Kreditbank AG – DKB schreibt an mich: „Neue wichtige Nachricht“

Neu und wichtig? So wie das neuartige Corona-COVID19 – Virus? OK, das Thema nervt. Nachdem die erste Welle überstanden ist, die Helden vergessen sind wird jetzt brav gefeiert und richtig Party gemacht. Dabei sollte die Welt jetzt eine ganz andere sein. Also Mensch benutzt Gehirn, pfeift dem Turbokapitalismus eins und schaltet ein paar Gänge runter. Nein, nix ist. Das Mensch ist um Längen aggressiver als vor dem Shutdown-Lockdown, andere haben bitte gefälligst ihren Beitrag zu leisten. Immerhin hat man die eigene Brut über Wochen selbst bespaßen müssen, während es sich die Risikogruppe Lehrer so richtig schön und einfach gemacht hat. Eine Zumutung. Überhaupt wie alles.

Mal abgesehen davon, dass ich kein Kunde der „Deutsche Kreditbank AG – DKB“ bin, was ist jetzt richtig: Neue wichtige oder wichtige neue Nachricht? Ich klick doch nicht irgend so einen blöden Link ohne haargenau zu wissen, wo beim Kontosicherheits-Berater die Priorität liegt.

Zitat Anfang
Sehr geehrter Kunde ,
Ihr Berater hat Ihnen eine wichtige neue Nachricht bezüglich Ihrer Kontosicherheit gesendet. Um es anzusehen, klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link:
Klicke hier
herzlich

Zitat Ende

Neue Probleme im Leben ohne ein Mobilfunk-Sprachgerät und -vertrag (Drittes Update)

Wie teile ich dieser Welt auf ADHS mit, dass ich in ein paar Tagen kein Smartphone-Vertrag mehr besitze und auch keinen neuen Vertrag abschließen, kein Prepaid-Angebot nutzen oder auf das klassische Festnetz umsatteln werde. Über Wochen, manchmal auch Monate, interessiert sich keine Sau für meiner einer. Da verbraucht das iPhone ausschließlich nur Strom, spielt Mikrowelle und mehr nicht. Wenn dann mal jemand anruft, dann geschieht das zu einer Zeit, wo es für mich gerade absolut unpassend ist. Das brauche ich nicht, erst Recht allein der in meinen Augen unverschämten Schein-Flatrates schon nicht.

Mittlerweile habe ich mich an das Leben mit einem Tablet gewöhnt und reagiere auf Mails oder Datennachrichten schneller als auf einen Anruf. Da wir alle ja so social media sind, genügt eigentlich der Facebook-Messenger. Wer will, der kann mich auch via Apple’s Nachrichten oder – mit großem zeitlichen Verzug – mit dem guten alten Skype erreichen. Ich denke das genügt, um mir mit Belanglosem und überzogenen Selbstdarstellungen auf den Sack und Senkel zu gehen.

„Neue Probleme im Leben ohne ein Mobilfunk-Sprachgerät und -vertrag (Drittes Update)“ weiterlesen

Mr. shi‘s ‚Bitte mein guter Freund‘

Bitte mein guter Freund
Ich habe ein Geschäft von $ 65.400.000.00 Million (fünfundsechzig Millionen, vierhunderttausend US-Dollar), die er in unserer Bank hinterlegt hat und gerade lügt, nicht beansprucht zu teilen, sollten Sie interessiert sein. Sollten Sie interessiert sein, wenden Sie sich bitte an meine private E-Mail-Adresse unten:
E-Mail:shiying534@gmail.com
Mit freundlichen Grüßen,
Dr SHI YING

Hallo Mister LingLing,
Danke für deine offene Lüge. Leider weiß ich im Moment nicht, was ich mit so vielen Mionen anfangen soll. Also such dir einen anderen geldgeilen Deppen, den du ausnehmen kannst.
Bitte mein guter LingLing

061_2017

Getrennte Bänke

Getrennte Bänke
Nr. 0681
Unikat: Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
(c) 2017 Lichtbildprophet

Ihr Ego möge gebauchpinselt werden, aber so richtig, mit einem Spiegel und der ewiglich Schönsten im ganzen Land! So schaffen wir es nicht zusammen.