(M)eine Amazon Story

Neulich las ich eine dieser Geschichten von Amazon über Amazon. Es ging um Besucher, die sich ein Versandzentrum angesehen haben. Ich habe auch eine eigene Story, die ich gerade mit dem Giganten durchmache. Dabei geht es um ein relativ simples Produkt, vom Abzählen und der Frage, ob ich demnächst überhaupt noch kaufwürdig für Amazon bin.

Mit dem Ende der Chemotherapie kam gefühlt auch das Ende meiner Nasenschleimhäute. Erst glaubte ich nur an häufige Kopfschmerzen, doch die trockene Nase lies es mich mit Meerwasser-Nasenspray probieren. Und das eine, mit Dexpanthenol und Kamillenöl, erwies sich für mich als echt gut. Die Kopfschmerzen wurden weniger und selbst der Heuschnupfen trat – gefühlt – nicht mehr so stark in Erscheinung. Bequem wie ich bin, bestelle ich das Nasenspray bei Amazon. In einem fünfer Set ist es ein Schnäppchen.

Alles klappt zu meiner vollen Zufriedenheit, bis zum April diesen Jahres.

„(M)eine Amazon Story“ weiterlesen

117_2019

Clown ohne Gesicht

Clown ohne Gesicht
Nr. 1879
Unikat: 18 x 24 cm Hadernpapier
(c) 2019 Ronald Puhle

Wenn das Beispiel Anna Sorokin oder Anna Delvey die Runde macht, dann lohnt sich bald noch nicht einmal das Lügen und Betrügen. Eine Schmach für die Generation der Poser, Möchtegerns und ‚Viel Geld mit keiner Arbeit‘-Verdienenden.