Ein/e/es Alice schreibt an mich: „{Spam?} Ich gebe dir eine positive Einstellung“

Man sollte jedem Absatz, den man beginnt, so etwas wie eine Präambel voranstellen. Irgendetwas Schwulstiges, aus dem Zusammenhang gerissenes. Hauptsache es klingt geschwollen und hat nichts damit zutun, was verbal im Anschluß folgt. Das ergibt wenig Sinn und erklärt den Schreibenden zu einem elitären Arschloch. Aber ich hätte dann meine Ruhe, weil „der spinnt sowieso ein bisschen.“

Ich leg mich nur noch auf eine Schattenbank. Ist wegen der geringen UV-Strahlen gesünder und außerdem viel billiger.

Wenn diese „Alice“, die mich nachfolgend anschreibt, eine Frau ist, dann trägt sie viel Männliches in sich. So kurz und knapp wie die Braut mich versucht anzumachen, dass kann nur ein Mann, bestenfalls eine Frau auf Syndrom sein. Wieder fehlt der elektronischen Verbraucherinformation ein Hauch von Höflichkeit … sprich: Bitte kennen die Spam-Scam-Brigaden erst, wenn der Depp an der Angel Zahlemann und Söhne machen soll. Dafür gibt es zur Eröffnung eine positive Einstellung, Karmapunkte und diesen ganzen ideellen Mist, von dem ich rein gar nichts habe. Wenn ich ehrlich bin, habe ich das Gefühl, dass das Bild dieser „Alice“ etwas abgegriffen ist und ich die suchende Internetromanze irgendwie schon kenne. Oder alle Osteuropäerinnen gleich aussehen.

Ich muss was trinken, ich hör schon schlecht.

Zitat Anfang
Guten Tag! Ich bin Alice, ich liebe es zu reisen und etwas Neues und Leckeres zu kochen. Ich bin 30. Wie alt bist du? Woher kommst du? Wenn Sie Lust haben, mich kennenzulernen, warte ich auf Ihre Antwort.
Alice

Zitat Ende

Scam mit Alice

Für den fotografischen Schund und Schmutz dieser elektronischen Verbraucherinformation zeichnet der weltberühmte Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Er wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Ein/e/es PO69 schreibt an mich: „Dein ist mein ganzes Herz“

Irgendwie nervt es schon, wenn Menschen mich erst dann kontaktieren, wenn sie Langeweile haben. Ich fühle mich an der Stelle ausgenutzt benutzt. Gut, ich brauche ja nicht oder nur sehr abweisend darauf reagieren. Doch die Gelangweilten sind dann immer so genervt und hochgradig beleidigt. Also freundlich Lächeln und Mega-Interesse geheuchelt. So lächle ich dann eben auch zur nachfolgenden elektronischen Verbraucherinformation, die mir den Samstag Morgen versüßen möchte. Mag der PO69 noch so groß sein, in meinen Gedanken bleibt die Werbebotschaft so etwas vom Arsch, dass sie ungespitzt hier im weltberühmten Lichtbildprophet öffentlich versenkt wird:

Wenn ein Wort von mir für dich keine Bedeutung mehr hat, dann wirst du kein Wort mehr von mir hören.

Zitat Anfang
Ich bin sehr einsam:(
Mir schreibt niemand
Bitte schreiben Sie mir
Das ist mein Bild
Sie finden mich hier
Meinen Spitznamen Grosser_Po69

Zitat Ende

PO69 ist so einsam Spam

Für den fotografischen Schund und Schmutz dieser elektronischen Verbraucherinformation zeichnet der weltberühmte Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Er wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Ein/e/es Alinushka Snowflake schreibt an mich: „Nur durch deine Stimme allein macht es mich warm“

Pirscht sich da die nächste Salatschnecke aus Russland an?
Meine heiße Romanze mit Alyona-Bitch ist noch gar nicht richtig abgekühlt, da lobpreist schon das nächste osteuropäische Weibsbild meine Vorzüge ohne mich je gehört oder gar gesehen zu haben.
Ist es mein Heiligenschein oder meine Aura, die bis an den Ural und darüber hinaus strahlt?
Ich bin gespannt, womit Alinka Alinushka aufwarten kann und wieviel Euronen diese Zaubermaus von mir möchte, damit sie ein erfülltes Leben mit mir führen kann.

Zitat Anfang
Hallo, ich möchte dir auf keinen Fall Angst machen, aber deine Seite sah für meine Vorlieben wirklich attraktiv aus, deshalb bastle ich für dich. Und ab jetzt weiß ich keine Tipps mehr, wie es weitergeht, daher bitte auf diese E-Mail antworten und mir bitte auch helfen Mit freundlichen Grüßen Alinka
Zitat Ende

Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, nur du kannst mir helfen zu kommen.“

Das muss Liebe oder unendliche Blödheit sein.
Der/die/das angebliche Alyona gelingt es immer wieder mit ihrer Ein-Weg-Kommunikation zu überraschen.
Sowohl inhaltlich als auch zeitlich betrachtet.
In ihrer neusten Verbraucherinformation versucht sie es mit einem kleinen Solosex-Filmchen von und mit sich, um mich doch irgendwie zur Zahlung von lumpigen 320 Euronen zu bewegen.
Dazu wird schriftlich heißes Zeug gefaselt, zum Beispiel wie erbaulich und erfüllend sie Sex mit mir findet.
Mein Spitzname aus Stecherkreisen („Bambi“) hat sich offensichtlich noch nicht bis zu ihr herumgesprochen.
Dabei ist die Schnecke auf Koks noch nicht einmal in der Lage bis zwei zu zählen.
Ich habe mich richtig dolle auf den zweiten heißen Streifen mit Alyona-Bitch gefreut.
Was ist?
Nüscht.
Nur ein Film im Anhang.
Dafür zahle ich doch keine 320 Euronen.
Selbst wenn die kleine Rubbelmaus mit dem ersten Flieger kommt und sich dann mang den Mülltonnen versteckt.
Hauptsache sie ist bei mir und wir haben geilen Sex und so.
Zum Anheizen rubbelt das Luder auf einem echten Leopardenfell-Imitat ihr Klingelknöpfchen und denkt die ganze Zeit dabei nur an mich.
Wovon träumt Alyona in der Nacht?

Ein paar mögliche Gedanken sein hier schnell frei erdacht:
„Schwimmt der Waldfisch durch ein Blättermeer?
Ich krieg Kackreiz.
Gibt es bei den Schlümpfen auch welche mit grüner oder gelber Hautfarbe?
Wozu brauche ich eine Traumfigur, wenn ich tagsüber wach bin.
Ich hatte genug Glück im Leben und andere können Glück bestimmt mehr gebrauchen als ich gerade. Deshalb wäre ich gern mit meinem Leben nur noch zufrieden.
Ich bin gegen Rassismus und der angeblichen Überlegenheit einer bestimmten menschlichen Hautfarbe. Deshalb erwarte ich, dass es per Quote auch schwarze Nazi*Innen geben muss.
Ist der Kämpfer gegen Rassismus nicht selbst Rassist?
Was ist das Problem an sichtbaren und nicht sichtbaren Unterschieden unter uns Menschen?
Warum ist plötzlich alles „reich an Protein“ und über fast 15% Zucker schweigt man sich aus?“

Ich bin gespannt, in welcher Staffel diese Love-Story endlich ein unblutiges Ende nimmt.

„Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, nur du kannst mir helfen zu kommen.““ weiterlesen

Ein/e/es Linarachka Cutie schreibt an mich: „Ich bin die glücklichste Frau der Welt“

Ist es nicht schön, wenn unerwünschte elektronische Verbraucherinformationen kein Bitte kennen, mich jedoch nicht erschrecken wollen? Oder überhaupt nicht wissen, warum sie mich anschreiben und dafür totalst übelst glücklich sind? Darauf antworte ich kurz und schmerzvoll mit einer intellektuell anspruchsvollen Antwort:

Ich adoptiere einen kleinen Lachs und nenne ihn Salmonelle.

Zitat Anfang
Hallo,
Ich möchte Sie auf keinen Fall erschrecken, aber Ihr Profil war für meine Vorlieben wirklich attraktiv. Aus diesem Grund sende ich Ihnen diese Nachricht. Und jetzt kann ich keine Tipps zum weiteren Vorgehen vorhersagen. Bitte senden Sie mir eine E-Mail-Adresse und helfen Sie mir bitte weiter
Mit Respekt Lina

Zitat Ende