Merle Schubert’s ‚xbidol‘

Eure Worte erschliessen sich mir nicht.
Ich gebe zu, dass es mir nur an eurer Blödheit fehlt,
genauso dumm zu denken wie ihr es tut.

Ein Spam-Roman, angeblich von Merle Schubert niedergeschrieben, von oeoguluo@fastmail.fm an mich persönlichst verschickt. Welch Liebe hat Merle Schubert in diese literarisch wertvolle Arbeit, auf klingonisch verfasst, gesteckt? Was trank, aß und trug Merle beim Verfassen dieser meisterhaften Elegie. War sie nackt und fror, weshalb die Tippfinger allzuoft neben den gewollten Letter griff? Merle’s Zauberwerk der stumpfen Fantasie übertrumpft alles, was ich bisher gelesen habe: Struwelpeter, Freizeit Revue und Praline. Mir war es vergönnt, daran teilhaben zu müssen. Danke, Merle. Danke! Und nun, du undankbares Volk, lies auch du:

„Merle Schubert’s ‚xbidol‘“ weiterlesen

Johannes Schulte’s ‚gelyfa auviuib‘

Google Mail betätigt sich gerade in einem meiner Mail-Postfächer als lästige Spamschleuder. Den Text – er ist für mich völlig unverständlich – habe ich Google Translator zur Sprachtransformation übergeben. Ohne Erfolg. Der in meinen Augen ohnehin verbale Unsinn ändert sich nach der googleschen Wortportierung überhaupt nicht. Vielleicht kommt die Botschaft vom Mars, der Venus oder vielleicht noch ganz ganz viel weiter weg. Ich werd wohl dumm sterben, wenn nicht ein knallharter Rechercheur investigativ nachforscht, wer hinter diesem Nonsens steckt. Bezüglich der Weitergabe der gewonnenen Erkenntnis bitte ich von Anrufen oder ellenlangen Mails Abstand zu nehmen. Das ist Lebenszeitverschwendung!

Zitat Anfang
ygiryn ipafkou gyymxores
piujiosih e mucwfilo
mbgavuk dejugbe oiopafe
uvyqokxi pywqejni jfuxepkd
vemxcgo karsiyahk kwiegmu
ipyojkusu wydeonoag s
wloota kxebdovu p
go bzofiomi w
jaqhian qiwoao qssyjo
i fhiyaw udl
vblton hurgioaw qpiuvvoa

Zitat Ende

Anna Voigt’s und Johann Koenig’s ‚Hallo‘

Anna mag es kurz & knapp, schnell und auf den Punkt gebracht. Dabei geht verloren, was ich 900mal verdiene. Immerhin bekommt das Früchtchen die Stunde hin. Was für eine Lieblos-Botschaft. Und dann der Johann. Der hat doch Spice geraucht. Anders ist das Kauderwelsch echt nicht zu erklären. Müssten wir Briefmarken auf elektronische Nachrichten kleben, wer würde für diesen geistigen Dünnpfiff Geld ausgeben:

Zitat Anna Anfang
Verdiene 900 pro Stunde!
KLLICKK HIIEERR

Zitat Anna Ende

Zitat Johann Anfang
hasomy iaaqti dijegbak veo
h**ps://tinyurl.com/y7b3fbrh
oyrjfe mieauuhi gamnsecr ooorvbuq

Zitat Johann Ende

rachel.morgan@websummit.info’s ‚Audio-Transkriptionsdienstanbieter‘

Seit gestern habe ich eine neue Haß-Werbung: Microsoft AI!

Was um Himmelswillen will mir Redmond damit sagen? Hat das was mit Programmen zu tun, die tagtäglich damit beschäftigt sind mir ein positives Nutzererlebnis vorzugaukeln? Die mir die nächste Krebsdiagnose zwischen ganz ganz tollen Instagram-Bildern und dem Supermega-Schnäppchen auf Amazon unterjubeln? Oder die mir diese Nachricht prinzipiell verweigert zu überbringen, weil sie so unmöglich unpositiv für mein Nutzererlebnis ist? Ich hasse diese Manipulation. Sie ist bereits heute allgegenwärtig, siehe die Chronik in Facebook, Instagram kann nur noch sortiert Bilder zeigen, tumblr fängt auch damit an und jetzt will mir Microsoft EyEi (AI) das Leben noch viel viel einfacher und besser machen. Das nimmt kein gutes Ende, nachzulesen bei H. G. Wells in seiner ‚Zeitmaschine‘. Analogisiert euch, Leute. Auch wenn es weniger bequem ist. Aber es rettet euch eure Kreativität.

Und jetzt kommt Rachel Morgan daher und redet vom ‚Audio-Transkriptionsdienstanbieter‘.
Hää?

Wie gehabt hat der Google Übersetzer – er will ja ganze Webseiten vom Ausländisch ins Deutsche transformieren – eine Sprachanpassung englisch-deutsch vorgenommen:

„rachel.morgan@websummit.info’s ‚Audio-Transkriptionsdienstanbieter‘“ weiterlesen

MASEKO L V’s ‚Ich hoffe, dass wir uns besser kennenlernen können‘

‚Die beliebtesten Dating-Website des Monats‘ appelliert – wieder einmal – an meinen niedrigsten Instinkt und schickt diesmal die Sophia vor. Jippie yeah, Schweinebacke. Sie, die nicht mehr 21 ist ist, tut alles das tun, wovon Mann träumt. Tag und Nacht, versteht sich. Und wer auf ‚pleasurexdream‘ surft, findet bestimmt noch viele weitere Luder dieser Machart. Das droht zumindest die ‚Beste Dating-Website ever‘ an: ‚WARNUNG! Du wirst Nacktfotos sehen. Bitte sei diskret.‘ Natürlich bin ich diskret, absolut. Deshalb habe ich ja auch eine Webseite ins Internet gestellt. Wegen der Diskretion und so.

Ist nicht gerade die Venus in Berlin? Wer mit der Venus nichts anfangen: Das ist die Fleischbeschau mit Micaela Schäfer und all die anderen Hühner, die während der Öffnungszeit sabbernden Solosexakrobaten zum Angucken die Broilerstellung machen. Broilerstellung? Auf den Rücken gelegt und die Schenkel auseinander, bitte. Und hier Sophia’s Flehmail, verbunden mit dem Hinweis, dass es sich dabei um die total widerlichste sexuelle Anmache durch eine Frau gegenüber einen unschuldigen Mann handelt:

„MASEKO L V’s ‚Ich hoffe, dass wir uns besser kennenlernen können‘“ weiterlesen