Das FFS-Thema Oktober 2018: Porträtaufnahmen (mit Modell)

Am 14. Oktober 2018 findet das nächste Treffen des Fotografischen Frühschoppen von 10 bis 13 Uhr im Wohnfühl-Treff in der Walter-Felsenstein-Straße 13 – 12687 Berlin statt.

Wie angekündigt werden wir uns diesmal dem Thema Porträtfotografie widmen. Es geht um Fragen der Kameraeinstellung, Lichtsetzung, Umgang mit dem Porträtierten und so weiter. Denke bitte an die passende Ausrüstung (Kamera, ggf. Handbuch, Stativ, ggf. Blitzgerät und Ideen, die du mit dem Modell umsetzen möchtest). Die Aufnahmen bilden die Basis für unser Novembertreffen. Hier werden wir die Aufnahmen am Computer bearbeiten, einschließlich der Porträtretusche.

Fragen und Anregungen zum Monatstreffen oder dem Fotografischen Frühschoppen allgemein? Hier sind alle Kontaktmöglichkeiten aufgeführt.

Starthelfer für’s Lithprinting (Update)

Lithprinting ist ein alternativer Entwicklungsprozess. Mit einem speziellen Entwickler, dem Lith-Entwickler, lassen sich farbige Schwarzweiß-Abzüge mit betontem Kontrast erstellen. Neben den prozessbedingten Besonderheiten, unter anderem nachzulesen in meinem Artikel zu dem Thema, ist das verwendete Fotopapier für den Ablauf entscheidend. Doch es kommt noch schlimmer: Mit dem Wechsel der Charge kann sich auch die Lithfähigkeit ändern. Zugegeben: Der Zufall hat mir geholfen, nicht lithfähiges Schwarzweiß-Papier lithfähig zu entwickeln.

„Starthelfer für’s Lithprinting (Update)“ weiterlesen

Certo-phot

Alles begann mit dem Wunsch, möglichst abgerüstet fotografieren zu wollen. Neudeutsch verwendet der Halbwissende den Begriff Lo-Fi dafür. Und ich will und bin Lo-Fi! Ein Halbgott mit Verkaufsambitionen gab mir den Rat, eine Holga der Lomografischen Gesellschaft zu erwerben, die er rein zufällig im Angebot hat. Ich erwarb dieses Teil und ließ es für Monate links liegen. Über die Gründe wird in einem seperaten Beitrag philosophiert.

„Certo-phot“ weiterlesen

Exa 1b

Wie startet die typische Fotografenbiographie? Onkel, Opa, Vater oder der Liebe Gott persönlich hat dem heute als Großmeister agierenden Kamerahalter eine Kamera proforma vererbt und man hat vor lauter Glück ab diesem Moment nie wieder von der Fotografie lassen können. In mir kommt bei dieser abgedroschenen Rührseligkeit immer ein Würgereiz auf, der nur noch durch das klassische Fotografenportrait – die vor eine Gesichtshälfte gehaltene Kamera – eine Steigerung widerfährt und in eine kaum zu bremsende Brechorgie mündet.

„Exa 1b“ weiterlesen

008_2016

no 0365

Nr. 0365
Unikat: (x) Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
Druck : (x) _Größe: 30x40cm _Medium: Hahnemühle Photo Rag
(c) 2015 Lichtbildprophet

Stell dir vor …
… man hegt gegenüber einem vor Machtgier zerfressenen Politiker Zweifel, einen Putsch gezielt zu missbrauchen, sich noch mehr Macht anzueignen.

„008_2016“ weiterlesen