Paris, Rom, Erkner

Oder: Wie DHL paketschnellen Kundenservice praktiziert.

Ich brauche, suche Online und bestelle.
So weit, so gut.
Die Warensendung darf mir DHL überbringen.
An eine Packstation, keine vierhundert Meter von meinem Luxusappartement im Betonpalast entfernt.
Es ist der 30. Oktober.

Ich bekomme Nachricht.
Es ist der 1. November.
Paket da, darf abgeholt werden.
Leider nur nicht da, wo ich es erwarte.
Ganze 20+ Kilometer soll ich mit den Öffentlichen durch Berlin zuckeln, um die Sendung aus einer dort ansässigen Packstation zu fischen.
Das lehne ich ab.

„Paris, Rom, Erkner“ weiterlesen

Black Friday for Future

Movember.
Schlechte Menschen sind schlecht.
Was macht Helene beim Fischen atemlos.
Kind der Prophezeiung.
Sie ist bereit.
Finde deinen Frieden.
Ente. Französisch.
Gespielt muss die Natur schnell gehen.
Ein Jahr eine Minute.
Ungewollter.
Negative Fähigkeit.
Schattenteilchen.
Mehr als gedacht.
Nonne.
Unter dem Schutz der Dummheit.
Welten trennen.
Der Durchgang.
Lockdown für Ungeimpfte.
Früher oder später kriegen sie dich doch.
Angst verdrängen.
Leben ist Risiko.
Blackout.
Cyberpolygon.
Schattenmaterie.
Höchste Authorität.
Unzulässig.

Es werden sich viele Gedanken über die Herkunft und erhaltenswerte Besonderheiten gemacht. Nur ich darf nicht danach fragen, weil mir damit gleich Rassismus und andere schlimme Dinge unterstellt werden.

„Black Friday for Future“ weiterlesen

316_2021

Anstehen

Anstehen (aus dem Zyklus ‚Menschen in der Großstadt‘)
Nr. 4578
Unikat: 13 x 18 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2021 Ronald Puhle