Best Online-Dating-Sex an Lichtbildprophet: ‚Willst du mit einem Mädchen ins Kino gehen?‘

Endlich verirrt sind wieder eine lässige Spam-Nachricht in meinen Postordner:

Ich bekomme in Ausländisch verfasst die nachfolgende Nachricht, soll mir von den vier Lutschluder und Blasehasen eines aussuchen, um mit einem Zaubermäuschen Vanilleeis lecken mit heißer Schokosauce im Bauchnabel zu spielen. Oder Nachos mit heißer Käsecreme und scharfe Soße von ihren Brustwarzen zu schlecken. Oder irgendetwas anderes perverses mit dem willigen Luder zu tun.

Es ist eine verdammt schwere Entscheidung auf das unmoralische Angebot von Administrator Stefanie Klinger einzugehen. Also ein Jahr freier Zugang ist ja schon verlockend, eines der vier Mäuschen kennenlernen und sabbernd zu vernaschen vielleicht auch. Doch vorher muss die Matratze erst einmal ein desinfizierendes Sagrotan-Bad mit Dan Klorix-Zusatz machen. Wer weiß, wer heute schon alles mit seinem Stachel in den versauten Nimmersatt’s herumgestochert hat.

„Best Online-Dating-Sex an Lichtbildprophet: ‚Willst du mit einem Mädchen ins Kino gehen?‘“ weiterlesen

Muth Shop an Lichtbildprophet: ‚AW Hilfe für Ronald Puhle‘

Es ist schon verdammt mutig den einzigartigen Lichtbildprophet in einer Spam-Mail beim real name (riel näm) anzusprechen. Aber gut, sei dem russischen Dealer von non placebo-Stengelsteif-Mittelchen dieser Faux pas verziehen.

Gehe ich lieber ins Detail um meinen sensationell-sagenhaften Dödel, der angeblich Sorge bereiten soll:
Stelle ich mir die Frage nach dem Versagen?

Ich glaube ehrlich gesagt nicht!

Nicht weil ich Morgens mit einem Ständer aufstehe, des Abends mit einer Latte ins Kingsize-Bett steige und die Bumsmäuse und Lutschluder auf ihre Seite jagen muss. Es ist eher ein gesellschaftliches Problem unter uns Gutmenschen im erbensähnlichen Mikrokosmos der politischen Mitte. Darin wird der Versager gefeiert und hofiert, was das Normale zur Heldentat und deren Vollzieher zum Spitzenhelden macht. Ich nenne es das ‚Jens Büchner-Mann von Insa Thiele-Eich‘-Syndrom. Versagen ist also gefragt, zum Deppen und Hansel machen auch, man muss nur laut genug dabei sein. Und genau deswegen weigert sich die weltberühmte Lichtbildprophet-Redaktion gegen Quoten, Zählfrauen und -männer, Geschlechtsneutralität und alles ist gleich. Der ganze Mist ist genauso hirnrissig wie die ‚Internationale Solidarität‘ und der ‚unaufhaltbare Siegeszug des Sozialismus‘: Alles nur Ideologie und Propaganda.

Hören wir mal mit der Hetze auf, wollen den nunmehr verstörten Gutmensch-Leser nicht zu hart rannehmen. Immerhin trällerte gestern ein Qualitäts-Pressemedium, dass ein Mann von gesunder Ernährung krank geworden ist. Definieren wir mal Mann: Ist es so eine Muschi in Elternzeit und die Mutter der Brut geht anschaffen? Oder ist Mann eher der heimliche Biertrinker, der am Abend auch mal eine Stunde Fussball gucken darf, bevor es seiner Heldin so richtig hart besorgen sollen darf? Oder ist es der geschmeidige Typ in weißer Baumwoll-Freizeithose und dem leuchtend gelben Fleck im Schritt? Das Bio und vegan auf Dauer nicht gut ist, das hat die Redaktion schon immer gewusst. Ohne ärztliche Beratung am Telefon, denn Lichtbildprophet ist schließlich ‚the Home of gutschlecht‘:

Zitat Anfang
Guten Tag Herr Ronald Puhle,
bereits öfters fragten Sie sich wieso Ihr Dödel beim Verkehr nicht ganz einsatzbereit ist?
Wir versprechen Ihnen – garantiert beste Preise, persönliche ärztliche Beratung am Telefon, deutschlandweiter kostenfreier Versand, Verkauf ohne Rezept, keine pflanzliche Placebos, nur exzellent wirkende Produkte.
Sicher ohne Peinlichkeiten Ihre Traumfrau richtig hart rannehmen.

Zitat Ende

Barclay Kundenservice an Lichtbildprophet: ‚Online Ident nach DSGVO erforderlich‘

Wofür alles dieses DSGVO herhalten darf und muss.
Datenschutz, alle wollen Datenschutz.

Und dennoch fühle ich mich heute um den Faktor 10 intensiver überwacht als zu Zeiten der bösen bösen Stasi. Es wird auf Vorrat gesammelt, es soll bald urheberrechtlich gefiltert und schön bezahlt werden und Wikipedia scheint das wahre Wissen gepachtet zu haben. Da kommt nun der Barclay Kundenservice daher und will mich papierlos identifizieren. Wer oder was auch immer dieser Barclay Kundenservice auch ist:

Ich lebe noch.
Lymphomium Hodgkin wurde abgewehrt, hat mich nicht dahin gerafft.
Ich darf weitermachen, Identifikation nicht notwendig.
Wirklich!

Erst dachte ich an diese Bank und eine Kreditkarte. Doch dann taucht der Begriff ‚Bank‘ lediglich im Abspann der Spam-Phishing-Mail auf, was mich gewaltig stutzig macht. Tierisch stutzig machte mich, dass ich gar kein Kunde der Barclay Bank bin oder jemals war. Ein Glück ist mir das mit meinem Post-Chemo-Brain noch eingefallen. Ich hätte – wegen der Schnelligkeit – dieses Online-Ident benutzt, zumal ein Dokument zum Postident der Mail nicht angehangen hat.

Das ist ja jetzt blöd.

Pech gehabt!

Zitat Anfang
3/5/2019
Antragsnummer: WTRP96
Sehr geehrter Lichtbildprophet,
der Gesetzgeber verpflichtet uns im Zuge der Erneuerung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) unsere Geschäftsbedingungen anzupassen. Sämtliche in Deutschland ansässige Firmen müssen dabei einen gerichtlich-vorgeschriebenen Umgang in Bezug auf die Datensicherheit sicherstellen. Diese Vorschrift macht eine erneute persönliche Identifikation Ihrerseits unerlässlich, da die bisher gespeicherten Informationen in Kürze gelöscht werden müssen. Wählen Sie zwischen zwei Wegen: Nehmen Sie die Abkürzung per Online-Ident und lassen Sie sich in nur wenigen Minuten online identifizieren. Oder nutzen Sie das klassische Postident-Verfahren in einer Postfiliale Ihrer Wahl.

Tipp: online sind Sie schneller fertig
Mit dem schnellen und papierlosen Online-Ident können Sie sich in wenigen Minuten online ausweisen – und Ihren Antrag direkt digital unterschreiben.

Online-Ident starten

So geht‘s klassisch per Post
1. Unterschreiben Sie den Antrag per Hand.
2. Gehen Sie mit Ihrem Antrag, Personalausweis oder Reisepass und dem Postident-Coupon aus Ihren Antragsunterlagen in eine Postfiliale.
3. Der Postmitarbeiter überprüft Ihre Ausweisdaten und sendet die Identitätsfeststellung an Barc1aycard. Den unterschriebenen Antrag können Sie gleich mit abgeben.

Sie haben Fragen?
Wir sind unter der Rufnummer (040) 8 90 99 222 (Mo–Fr, 8–20 Uhr) gern für Sie da.
Barclays Bank Ireland PLC Hamburg Branch, Gasstraße 4c, 22761 Hamburg

Zitat Ende

Christmas, Alyssa M an Lichtbildprophet: ‚Wie ist deine Stimmung?‘

Eigentlich kenne ich ja eine Gina, obwohl ich die Blödkuh eigentlich vergessen haben sollte. Es gibt Menschen, die menschlich einfach eine Fehlleistung sind. Es macht Sinn, deren Existenz zu negieren. Einfach so. Eben wie diese Gina. Ich glaube besagte Gina Doofbacke kann gar kein Ausländisch. Die nachfolgende Mail war in Ausländisch an mich gerichtet und ich musste erst Google Übersetzer bemühen, damit ich den Labersülz von Gina verstehe. Klingt alles sehr plausibel, sehr realistisch und total überzeugend. Immerhin hat Gina 20 US-Geld bezahlt, damit sie meine Mailadresse bekommt. Wenn es die Blöddoof-Gina wäre, dann wüsste sie wie sich mich auch ohne Geld zu zahlen findet. Ich hatte mich beim Betrachten des Fotos gewundert, dass sie sich so verändert hat. Sie hat nicht mehr den flachen Hintern und keine Hackfresse mehr. Und wieso sagt sie Sie zu mir und mich? Was bin ich heute wieder böse und übelst nachtragend. Auf der anderen Seite wäre es toll, wenn die Story dieser Gina das Erlebte der anderen Gina sein würde. Sie hätte den Griff ins Klo absolut verdient, so wie sie sich gegeben hat.

Genug gedisst und body shaming betrieben! Welch Gina in meinem Leben auch immer damit gemeint sein könnte. Es ist nicht die GINA …

„Christmas, Alyssa M an Lichtbildprophet: ‚Wie ist deine Stimmung?‘“ weiterlesen

yjtorxy an Lichtbildprophet: ‚ysdorym‘

Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass ich mit 5x doch schon etwas älter als der normale Internetnutzer bin. Durch den bezahlten Kontakt zu jungen Menschen fühle ich mich zwar nicht so, dennoch habe ich mehr und mehr das Problem die Neuzeit zu verstehen. Zum Beispiel Beziehungen. Laut der mir zugetragenen Informationen ist das klassische Beziehungsmodell total übelst out! Wild miteinander rum rammeln ja, aber diesen Menschen dann auch noch den ganzen Tag an seiner Seite ertragen geht gar nicht.

Jetzt verstehe ich aber das gelegentlich an mich herangetragene Gejammere um die Scheiß Einsamkeit nicht. Was ist damit gemeint? Fehlt der Besorger, der Rammler, der Lustboy? Oder wird der lästig-nervige Typ zum Annörgeln und Rauswerfen gesucht?

Auch die nachfolgende Spam-Nachricht an mich ruft Fragezeichen in mir hervor: Ein Hilferuf, Heiratsantrag, will jemand meine ganzen Bilder kaufen oder hat da ein Smombie keine Ahnung, wie man eine Tastatur bedient, weil die mittlerweile auch totalst out ist:

Zitat Anfang
ybjusjv aqwyvjc
Zitat Ende