Verbraucherhilfe24 schreibt an mich: „Eilmeldung Abgasskandal: Hammer-Urteil vom Europäischen Gerichtshof!“

Ist das nicht MEGA-HAMMER wie ich betrogen worden bin? Dabei habe ich noch nicht einmal ein Auto, geschweige denn einen Diesel. Und das Beste ist: Ich habe noch nicht einmal ein Dürfschein um ein Auto durch die Gegend zu führen. Das hab ich alles nicht, aber ich soll die deutsche Diesel-Autoindustrie verklagen! Jeder hat sein Recht. Über die Pflichten schweigen wir mal lieber. Die sind lästig und nerven nur.

Gestern hat mir ein Qualitätsmedium erklären wollen, dass die Menschen immer dümmer werden. Wahnsinn. Den Eindruck habe ich schon eine Weile, nur ich darf das ja nicht laut sagen. Es fühlt sich ja jeder Mensch gleich dadurch persönlich angegriffen. Und wenn Mensch Migrationshintergrund hat, dann bin ich auch noch Nazi. Aber der Eindruck täuscht nicht. Also ich bin kein Nazi, nur die Dummheit nimmt zu meine ich. Nehmen wir die Keksbremse, die ich stets und ständig lösen muss, möchte ich eine Webseite betreten. Hat sie meine Daten im Internet sicherer gemacht? Nein! Kein bisschen. Und die Eumel, die das zu verantworten haben, freuen sich ein drittes Loch in den Arsch, weil man ihnen so auf den Leim gegangen ist. Ich fand ja diese UV-Lichtduschen für Smartphones steil, die ganz nice Corona auf dem Display besiegen wollten. Schnödes abwischen der Oberfläche? Old school. Wo sind diese Teile heute hin? Hat da schon jemand auf Schadensersatz geklagt? Nein, der Irrsinn nimmt immer mehr zu und wir lassen uns das einfach so gefallen und jubeln laut mit: Nächste Woche kommen 2400 Dosen des Moderna-Impfstoff nach Berlin. Medialer Jubel! Grenzenlose Hoffnung! Heiterkeit! Ähm, wieviel Millionen Einwohner hat Berlin?

Zitat Anfang
EuGH-Urteil: Abgas-Software in Dieselwagen ist illegal

Wenn Sie diese Email nicht lesen können, klicken Sie bitte hier.

EuGH-Urteil:
Abgas-Software in Dieseln ist illegal
Schadensersatz jetzt noch einfacher möglich!
Hammer-Entscheidung im Abgasskandal!
Höchstes Gericht gibt Verbrauchern Recht!
Schadensersatz jetzt noch einfacher möglich!

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute im Diesel-Abgasskandal entschieden: Eine Software, die Abgaswerte in Dieselfahrzeugen „verschönert“, ist illegal (Rechtssache C-693/18). Damit werden die Rechte von geschädigten Dieselfahrern mehr als gestärkt.

Fahrzeughersteller dürfen demnach keine Abschalteinrichtungen in Dieseln verwenden, welche die Abgaswerte auf dem Prüfstand verbessern. Ebenfalls sei es
nicht zulässig, wenn so eine Software verwendet würde, um Verschleiß und Verschmutzung bei dem Fahrzeug zu vermindern.

Schadensersatz jetzt fordern!

Damit sagt das höchste rechtsprechende Organ in Europa, dass Fahrzeughersteller mit Diesel-Abschalteinrichtungen betrogen haben! Schadensersatzansprüche im Abgasskandal können damit noch einfacher durchgesetzt werden! Die Gerichte in Deutschland urteilten in letzter Zeit immer verbraucherfreundlicher. Jüngste Beispiele: Das Landgericht Bayreuth verdonnert Daimler zu 30.000 Euro Schadensersatz. (Az.: 41 O 465/20). Der Kunde hatte das Auto für 39.000 Euro gekauft. Über 8.000 Euro bekam ein Audi-Fahrer vom Oberlandesgericht München zugesprochen. Diesel-Geschädigte sollten diese positive Entscheidung jetzt nutzen, denn im Abgasskandal drohen Verjährungsfristen!

So profitieren Sie von unseren Stärken
—————————————-
Anwaltliche Vorabprüfung
Einholen und Prüfen der Dokumente
Sachbearbeitung inklusive der Wahrung von (Verjährungs)Fristen
Beauftragung von erfahrenen Rechtsanwälten
Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten durch einen Prozesskostenfinanzierer,
wenn keine Rechtsschutzversicherung vorliegt

Sie zahlen nur im Erfolgsfall ein Honorar von der Entschädigungssumme. Ohne Erfolg bekommen wir nichts.
Kostenloser Diesel-Check

Zitat Ende

Acht mal drei zum Gedenken

Ich musste für die Freiheit kämpfen: Angela Davis! Luis Corvalan!
Eine Geldspende ist genehm. Vor versammelter Klasse.
So war ich auch ein guter Pionier. Die sozialistische Welt in Ordnung.
Ich musste immer mein Essen aufessen.
Weil die Kinder in Chile und Vietnam Hunger leiden. Es nicht so gut haben wie wir.
Also das Damals ‚wir‘. Die geschlagene Kindheit meine ich.
Ich musste mal für Frieden und Abrüstung demonstrieren.
Später ich las, mein friedliebendes Land sich aus Waffenverkäufen finanzierte.

Dann kam das, woran alle immer geglaubt und keiner so recht glauben wollte.
Alles wurde anders und besser. Grenzen grenzenlos und gesagt, was das Beste ist.
Die Dämonen von einst in die Industrie und Tagebaue gesteckt.
Keiner wollte sie dort haben. Die Freiheitsliebenden machten Industrie, Tagebaue dicht.
Sie hatten alles im Überfluss und viel besser als das alte Alte.
Heute ist Freiheit, die Mutti nackt den Pudding kocht.
In Milde einer Enge der politischen Mitte.
Ich muss nur so denken wie ihr, sonst ich Nazi bin.

Es lebe die Gemeinschaft der vorlauten Individualisten,
denen wir für ein Nichts tosend Beachtung applaudieren.
Ich muss keine Neger, Zigeuner, Eskimos sagen.
Mann und Frau wortwörtlich abgeschafft. Zucker durch Mund in Hintern geblasen.
Neuland erobernd bequem vom Sofa aus, gläsern datengeschützt.
Ein Kapital seine Hetzjagd treibt, die Gewählten treiben vergessend mit.
Heile Welt wohin ich schau, nur schnell weiter gezappt und gewischt.
Jedem seine Aufmerksamkeit, einen Feiertag für kleine Demos, das eigene Klo!

094_2017

Lieber Besucher,
heute habe ich kein Bild für dich!

Warum?
Wieso?

Frag doch mal Heidi Klum, sie hat damit Erfahrung!
Oder stellt dir die richtige Frage und frage sie mich!
Oder such den Link zu meiner Amazon-Wunschliste und schenkt mir was!

„094_2017“ weiterlesen