Purzelbaum ist Kunst

Scheinglücklich im tiefen Frusttal.
Kuschelstrick.
Lichtbildburg.
Kurze Nacht der langen Gedanken.
Schlaflos.
Übergangsphase.
Videomusik.
Jeden Schritt den du tust bewegst du mich.
Schlaf.
Du beobachtest mein Atmen.
Musikvideo.
Das eigene Land, es ist mir unbekannt.
Viel Raum.
Lange Nacht der kurzen Gedanken.
Leere macht wohl Angst.
Leere schafft jedoch Raum.
Ich hoffe auf eine kreative Zeit.
Was ist mit Emily?
Parteien ohne ein Volk.
Jedem Individualist seine Partei.
Eine Wanderung für Körper und Geist.
Der Tag ist vorbereitet, er kann kommen.
Ich habe Hoodie.
Es sind weniger Gedanken an den Überfluss.
Das tagtägliche Leckerli.
Heute war ich früher als die Sonne wach.
Die Nacht ist bereits müde und lässt mich frei.
Wolken verbinden.
Der kleine Makel für die unvergängliche Schönheit.
Die Polizei ist nicht mehr cool.
Voran ging eine ausführliche Kommunikation, wohl mit Fäusten geführt.
Einkaufen.
Obstfliege.
Fruchtfliege.
Anwesenheit unerwünscht.
Donnerstag geht gar nicht.
Mittwoch ginge, aber da darf ich nicht.
Montag ist es zu spät.
Vielleicht Dienstag, aber ich weiss nicht.
Freitag muss ich, kann also nicht.
Wochenende, ach da hab ich soviel zu tun.
Klingelstreich.
Draußen höre ich es nur mähen.
Ungefragt.
Jetzt, wo alle Raucher weg sind, sollte ich wieder mit dem Qualmen beginnen.
Fragen?

„Purzelbaum ist Kunst“ weiterlesen

Kuscheln im Kampfanzug

Dürfen Wahrsager lügen?
Wie sieht es mit der Geschlechtergleichheit unter Wahrsagern aus? Von Astro TV kenne ich ein paar hochgradig Diverse.
Männer in Frauenkleider.
Wie, bei Astro TV wird gelogen?
Haarsträubende Prophezeiungen.
Der kleine Prinz.
Allein.
Zeitgenössische Volkskunst.
Widerliches Würstchen.
Essenseinladung.
Widerworte.
Wieder Worte.
Schnelle Schnalle.
Löffel weg.
Stachel in die Luft.
Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler.
Geist.
Halbmann.
Bürgermeisterstück.
Im Soßenspiegel bin ich nicht wieder zu erkennen.
Profillos.
Ich warte ja so gerne.
Waschmaschine mit Hydraulikantrieb.
Würde, aber.
Und so sucht man und versucht zu finden.
Wasserschaden.
Der Renngott hat heute Badetag.
Ich sehe einen Geist.
Parallelflug.
Sie fahren die Startphase, als würde ein 24 Stunden Rennen in den ersten fünf Minuten entschieden.
Slow zone.
Der Muskelkater einer Nacht.
Gefühlvoller Regenbogen-Filter für Innenraum-Selfies.
Exotischer Akzent.
Man benötigt Abstand von den sozialen Medien. Wie asozial ist das denn?
Die letzte Nacht auf dieser Welt.
Irgendwann werde ich mich selbst wiederholen.
Jung und dämlich.
Gold-Zahnpasta.
Remineralisierend.

„Kuscheln im Kampfanzug“ weiterlesen

Laute Ruhe

Es fehlt mir die Fantasie, eine grenzenlose Stille vorzustellen.
Pansexuell.
Geschlecht und Geschlechtsidentität.
Erdgeschoss links.
Weißt du, wie man ein Einhorn fängt?
Nachts um vier.
Flüstern ist interessanter als schreien.
Wenn der Tag des Jüngsten Gerichts kommt, hoffe ich, dass es ein Publikum gibt, denn ich möchte für deines da sein.
Licht und Dunkelheit.
Frauen sind kompliziert. Ich auch.
Ich denke nicht in Bildern.
Manchmal mag ich es objektiviert zu werden.
Schatten.
Power-Gerät mit Fernbedienung.
Modi.
Richtig kühl, richtig frisch.
Verallgemeinern.
Subjektiviert.
Wahrnehmungsprozess.
Klappmesser für Sammler.
Ich biete Bilder für Sammler.
Ein Schälchen für deine Almosen.
Postcode-Lotterie nervt.
Meine Bilder sind die Einheit aus Denken und Herstellen.
Trance?
Trugbilder.
Das Morgen schränkt gedanklich ein.
Warum sind die Arbeitsbedingungen nur im eskalierten Arbeitskampf schlecht? Wo ist der aktive Kampf der Gewerkschaften zwischen den Tarifverträgen?
Es muss Stillstand geben.
Sexuell explizites Verhalten.
Eilmeldung: 120 Gramm Schweinefilet in 200 Gramm Rahmsauce ertrunken!
Kontaktlos.
Gutmensch-Idylle: Die Tiere kennen sich mit Namen.
Raute gedrückt.
Es scheint so, als gibt es gute und böse Hetzer.
Abköpfen.

„Laute Ruhe“ weiterlesen

Unwohlsein am Nacktsein

Die neue Prüderie.
Mangelndes Selbstwertgefühl.
Falsche Ideale.
Befreie deine Brüste.
Nippelfreiheit.
Mensch und Sonne.
Gleiche Brust für Alle.
Instagram & Co. befeuern die Scham.
Brüste normalisieren.
Der unvollkommene Körper.
Jeder ist unvollkommen.
Die Realität des eigenen Körpers.
Steine sind nicht leise.
Was sind wir vielfältig und gehen zum Lachen in den Keller.
Lustknabe.
Unsere Diversität besteht in allerlei gedanklichen Reglementierungen statt in der propagierten Vielfalt.
FKK.
Ich besitze mich ja nicht einmal selbst.
Den größten Fehler, dass unzensierte Nippel & Co. in Instagram nicht möglich sind, wird in keinem App-Update behoben.
Scheinheilig Amerika.
Ich habe mich bei Facebook abgemeldet und den Account löschen lassen. Erstaunlich, aber das Leben geht trotzdem weiter.
Voll Porno.
Opfer sind moralisch integer und sattelfest!
Nudismus.
Keiner weiß was ich denke.
Schweigen muss absolut sein.
Aus für die Currywurst.
Dein unendlicher Reichtum ist deine große Liebe.
Es ist total positiv die Sache mit den Negativen.
Schwarzer Tag, weißer Tag.
Deutsche Löschpanzer in Griechenland!
Alles ist so vielfältig-gleichgültig.
Totalegal.
Körpernahe Dienstleistung ist der Beschreibung nach Nutten und Frisösinnen in einen Topf zu stecken.
Frisöser.
Befinde ich mich auf einem Holzweg und setze ihn in Brand?
Brenn, Holzwurm brenn.

„Unwohlsein am Nacktsein“ weiterlesen

Boosterdosis

Hat die Hölle auch ihren Himmel?
Endloser Fluss, für immer und ewig.
Ich gucke kein Frauen-Fussball mehr. Am Ende des Spiels verweigern die frigiden Zicken den Trikottausch mit ohne BH.
Eine eigene Frauen-Formelserie ist Gleichstellung pur.
Wie aktiviere ich Wasser?
In diesem Jahr werde ich wohl mehr Karmapunkte aufbrauchen als dass ich welche für mein Seelenheil sammeln kann.
Wer nichts zu tun hat, der regt sich über „Junge Frau“ auf.
Man braucht social media nicht.
Ich habe die Uhr, ihr die Zeit.
Im Fernsehen werde ich animiert Gold zu kaufen. Super günstig und für kleines Geld. Die Superdealer sollten mal ne Lupe dazupacken, denn anders sind die vertickten Mikrokrumen Gold nicht zu erkennen.
Gut anfangen, stark nachlassen.
Totschlagargument Trauma.
Nett ist Scheiße.
Ein Kampf. Krampf. In mir.
Niedere Gedanken sind vergeudete Energie.
Laut und doch stumm. Da fühle ich mich einsam.
Verräter oder Narr.
Normal normal.
Eine Grenze überschreitend unterschritten.
Männer tun dumme Dinge für Frauen.
Endlose Nacht.
Es geht um ein Prinzip und nicht um ein Ego.
Dann und wann führe ich auch mal ein philosophisches Streitgespräch mit mir.
Ich bin kein König.
Verrittern.
Rollenerwartung.
Entsexualisierung des Körpers.
Schaulästig.
Piks to go.

„Boosterdosis“ weiterlesen